Teilnehmervoranmeldung

Werden Sie Teil der Smart City Werkstatt und seien Sie am 26. und 27. Oktober 2021 dabei!

Die Voranmeldung ist unverbindlich.

 

 

FAQ – Web-Sessions

Über den Button „Mein Webinarplaner“ ganz oben rechts gelangen Sie über den Login auf die Seite zur Registrierung. Diese müssen Sie einmal durchlaufen und erhalten im Anschluss eine Bestätigungs-E-Mail. Anschließend suchen Sie sich in der Agenda Ihre Web-Sessions aus, die Sie interessieren. Sie können sich dann über den Button „Details/Teilnehmen“ zu allen Webinaren einzeln anmelden.

Sie können sich so viele Web-Sessions ansehen, wie für Sie Zeit und Interesse besteht. Wir bitten jedoch darum, sich nur für die Web-Sessions anzumelden, für die Sie dann auch Zeit finden, damit freie Plätze ggf. weiter vergeben werden können und nicht unnötig belegt bleiben.

Wir bieten die Web-Sessions komplett kostenfrei an. Sie werden von uns im Nachhinein auch keine Rechnung erhalten.

Über den "X"-Button in Ihrem Webinarplaner können Sie Ihren Platz ganz einfach wieder frei geben und andere Interessenten haben die Möglichkeit Ihren Zuhörer-Slot zu buchen.

Sobald Sie sich registriert und eingeloggt haben, sehen Sie in Ihrem Webinarplaner alle Web-Sessions für die Sie sich angemeldet haben. Beim Klicken auf "Kontaktieren" haben Sie die Möglichkeit den Referenten eine Anfrage zu schicken.

Bei der Registrierung und Anmeldung für die jeweiligen Web-Sessions werden Sie gefragt, ob Sie Ihre Kontaktdaten dem Referenten zur Verfügung stellen möchten. Dem sollten Sie dann zustimmen, damit der Referent anschließend die Möglichkeit hat z.B. detaillierter auf Fragen einzugehen.

Webbrowser:
Google Chrome (die letzten 2 Versionen)
Mozilla Firefox (die letzten 2 Versionen)
Internet Explorer v11 (mit Adobe Flash bei Ausführung von Windows 7)
Apple Safari (die letzten 2 Versionen)
Microsoft Edge (die letzten 2 Versionen)
Internetverbindung:
Computer: 1 MBit/s oder höher (Breitband empfohlen)
Mobilgerät: 3G oder mehr (WiFi für VoIP -Audio empfohlen)
Software bei Smartphone-Nutzung:
Mobile GoToWebinar-App im Apple und Android Store
Hardware:
2 GB RAM (mindestens), 4 GB RAM oder mehr (empfohlen)
Mobilgerät:
iPhone 4S oder höher
iPad 2 oder höher

 

FAQ – Matchmaking

Den Matchscore finden Sie in der Ausstellerübersicht der virtuellen Messe. Hinter jedem Vertreter eines Ausstellers finden Sie einen Wert zwischen 0 und 100 – je höher dieser Wert liegt, desto besser passt der jeweilige Ansprechpartner zu ihnen. Auf diese Weise finden Sie möglicherweise einen geeigneten Ansprechpartner auch bei einem Aussteller, den Sie vor dem Besuch der Veranstaltung noch gar nicht kannten. Außerdem finden Sie den Matchscore, wenn Sie einen Stand besuchen und dort auf einen Avatar klicken – hier werden allerdings nur die Übereinstimmungen mit den Vertretern des jeweiligen Standes angezeigt.

Der Matchscore gleicht die Interessen, die Sie bei Ihrer Registrierung genannt haben, mit den Kompetenzen der Aussteller ab. Außerdem lernt das System aus Ihrem Besuchsverhalten auf der virtuellen Messe. Aus diesen Informationen wird ein Wert zwischen 0 und 100 ermittelt – je höher der Wert liegt, desto ähnlicher sind Ihre Profile und desto fruchtbarer kann ein Austausch sein.

Nein, denn der Matchscore ist nur eine Hilfe zu Ihrer Orientierung! Der Matchscore soll Sie dabei unterstützen interessante Aussteller und Experten kennenzulernen, die Sie ohne diese Angabe vielleicht nicht kennengelernt hätten. Das heißt aber nicht, dass Gesprächspartner mit einem niedrigen Wert Sie nicht weiterbringen können – vielleicht wurden nur ein paar Angaben vergessen oder kann ein Mitarbeiter passend zu Ihren Interessen zugeschaltet werden? Wie im echten Leben gilt auch bei einer virtuellen Messe: Augen und Ohren offenhalten, denn spannende Kontakte ergeben sich auch unerwartet oder aus Zufall!

 

FAQ – Virtuelle Messe

Grundsätzlich läuft die virtuelle Messe auf allen üblichen Browsern. Sollten Sie mit Ihrem bevorzugtem Browser Probleme haben, empfehlen wir Microsoft Edge oder Google Chrome in der jeweils aktuellen Version. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie vor dem Besuch der Virtual Exhibition nicht benötigte Anwendungen schließen und den Browsercache leeren. Bei einem längeren Aufenthalt auf der virtuellen Messe kann es darüber hinaus sinnvoll sein, den Cache auch während des Besuchs regelmäßig zu leeren.

Wenn der Veranstalter den Besuch noch nicht freigegeben hat, können Sie ihn nicht starten. Je nach Konfiguration können Sie aber schon über das Ausstellerverzeichnis oder den Hallenplan auf die Kalender der Aussteller zugreifen, um Gesprächstermine zu vereinbaren.

Mit der Maus: Positionieren Sie das Target-Symbol auf die gewünschte Zielposition am Boden und klicken Sie darauf. Über Klicken und Ziehen können Sie die Blickrichtung steuern.
Mit der Tastatur: Mit den Tasten W/A/S/D steuern Sie die Bewegung: Mit W machen Sie einen Schritt nach vorne, mit S gehen Sie einen Schritt zurück, mit A und D bewegen Sie sich nach links bzw. rechts. Mit der Maus können Sie per Klicken und Ziehen die Blickrichtung steuern.

Je komplexer die Stände gestaltet sind, desto höher kann das benötigte Datenvolumen sein. Befinden Sie sich in einer Halle mit besonders komplexen Ständen, kann der Bildaufbau deshalb verzögert sein. Die Daten werden stetig nachgeladen, bis alles vollständig angezeigt wird. Dieser Prozess kann sich beschleunigen, wenn Sie den Browsercache vor Beginn des virtuellen Messebesuchs löschen und nicht benötigte Anwendungen schließen.

Haben Sie Medien, Videos oder den Kontaktscreen angesehen, kann ein Klick ins Bild Abhilfe schaffen. Die Steuerung mit den Tasten W, A, S, D sollte dann wieder problemlos funktionieren.

Jeder Stand verfügt über mindestens einen Avatar, also einen virtuellen Ansprechpartner. Wenn Sie einen Stand besuchen und einen Avatar anklicken, sehen Sie die Ansprechpartner des jeweiligen Ausstellers. Hier können Sie einen Chat beginnen, schriftlich oder mit Video, und ihre virtuelle Visitenkarte tauschen. So stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur direkten Kommunikation zur Verfügung.